Über uns Segelflieger

Flugleitung bei der Arbeit.

Über uns Segelflieger

Segelflug ist Fliegen ohne Motor. Mit Hilfe eines Schleppflugzeugs, eines Hilfsmotors oder einer Seilwinde wird man beim Start auf eine gewisse Ausgangshöhe gebracht. Bei uns erlaubt der Windenstart eine Höhe von bis zu 500 Metern über dem Platz. Ein Flugzeugschlepp ermöglicht erheblich größere Höhen. Von dieser Ausgangshöhe sucht der Segelflieger nun nach thermischen Aufwinden, um weiter steigen zu können. Die Wolkenuntergrenze ist dabei das Limit. Hat man ausreichend Höhe gewonnen, kann diese dann in Strecke umgesetzt werden. Je höher man die Strecke startet, desto weiter kann man fliegen. Bei einer Höhe von 1000 Metern gleiten moderne Segelflugzeuge bei günstigem Wind und Wetter bereits 20-50 Kilometer weit. Um weitere Strecken zurück zu legen, müssen zwischendurch erneut Aufwinde gefunden werden, um wieder einige Höhenmeter zu steigen. Nach diesem Prinzip kann ein Segelflugzeug mehrere hundert Kilometer zurücklegen. Segelfliegen ist also eine Sportart, die viele Disziplinen, wie Technik, Meteorologie, Navigation, menschliches Leistungsvermögen, und Luftrecht vereint. Neben der Erfahrung frei und fast lautlos wie ein Vogel durch die Lüfte zu gleiten, macht gerade diese Interdisziplinarität das Segelfliegen für Frau oder Mann, alt oder jung gleichermassen interessant.

Was sind Segelflieger (wir) für Leute?

Einzelgänger sind nicht gefragt. Segelfliegen ist ein Gemeinschaftssport, bei dem viele Hände helfen müssen, damit jeder mal in die Luft kommt. Wer für eine Stunde auf dem Flugplatz auftaucht um „mal eben“ zu fliegen, ist fehl am Platz. Wer aber fliegt bei uns?
Im Gießener Verein kommen die aktiven Piloten aus den unterschiedlichsten sozialen Gruppen und Altersstufen. Sie reichen vom Schüler über den Handwerker und von der Hausfrau bis hin zum Akademiker oder Rentner. Natürlich fliegen nicht nur Männer. Segelfliegen ist ein Sport für jeden. Also fliegen auch Frauen. Klar!
Wer Lust hat das Segelfliegen zu erlernen, kann natürlich als aktives Mitglied an der Ausbildung teilnehmen und somit einen Luftfahrerschein erwerben.

Übrigens ….

Auch für Leute die nicht aktiv Fliegen wollen besteht die Möglichkeit am Vereinsleben aktiv teilzunehmen. Als förderndes Mitglied haben sie selbstverständlich die Möglichkeit zu den günstigen Bedingungen des Vereins mit zu fliegen.

Aktivitäten im FSV Giessen

Neben dem Flugbetrieb an Wochenenden und Feiertagen veranstalten wir z.B. über das Jahr hinweg unter anderem Grillfeste im Sommer, ein Saisonabschlußfliegen im Herbst, eine Weihnachtsfeier, Vereinsausflüge und vieles mehr. Giessener Segelflieger waren zum Fliegen schon in Tschechien, Frankreich, Östereich und der Schweiz. Außerdem gibt es meistens ein Fluglager in den Sommerferien. Die Jugendgruppe trifft sich zu gemeinsamen Ausflügen, Wochenendfreizeiten und Nachwuchs-Vergleichsfliegen auf benachbarten Segelfluggeländen.